Blues On Mainstreet (John B. Main, Ruby Throated Records)

John B. Main, ein junger Blues-pianist und Sänger, has ein neues Album auf seinem Gewissen. Ich hab grad vorgestern erfahren dass ich da als Produzent aufgelistet bin.

“No Scotch, No Gin” (John B. Main)

Als ich im Frühling / Sommer (2017) mit einem Bläsersatz, einem Kontrabassist und einem Backup-Chor and meinem letzten Album “Valley Vibrations” arbeitete, hab ich mir mit diesem Blues-mann etwa vier Bandmusiker geteilt. Ich hab ihn mitsamt Band und Joe Murphy, einem seiner Mentoren, ins Sound Market Studio zitiert, und die Jungs haben innerhalb 3 Stunder eine ganze Blues platte aufgenommen.

Auf dem Album findet man zwei von John Mains eigenen Nummern, sowie Klassiker wie etwa “Blow Wind Blow” by Muddy Waters, The Sky is Crying (Elmore James) oder “The Devil is a Busy Man” (Sunnyland Slim).

Dies ist eine Blues-Session die noch wie in den guten alten Zeiten aufgenommen wurde,

  • wo alle Musiker gleichzeitig, live ihren Teil zur Aufnahme beitragen.
  • wo der Bandleader (John Main) mit einem Augenzwinkern oder einer Bewegung des kleinen Fingers einen Wechsel im Stück dirigiert.
  • wo niemand in der Band weiß, was während dem einspielen eines Songs passieren wird.

Die Platte wurde dann von Scott Hupman gemischt und gemastert und ist vor ungefähr einer Woche oder so auf unserem Kanadischen Plattenlabel (Ruby Throated Records) erschienen.

 

Facebook Comments